Impressum              
 
Guten Abend und willkommen in Hirschegg!

OMK Hirschegg wieder ausgezeichnet

Bericht erstellt von Michael Stering am 02.10.2011

Die OMK Hirschegg darf wieder einen großen Erfolg verbuchen: Sie erreichte bei der Marschmusikwertung in Unzmarkt 92,12 Punkte und damit einen ausgezeichneten Erfolg!

Bereits bei der Konzertwertung im April hatten die Musikerinnen und Musiker der OMK eine Auszeichnung erreicht. Motiviert durch diesen Erfolg beschlossen sie, auch bei einer Marschwertung ihr Können zu präsentieren.
Damit waren natürlich auch intensive Proben verbunden. Mehrmals setzte Stabführer Edi Offner Marschproben an. Dabei wurde er einmal auch vom Landesstabführer unterstützt. Doch die oft anstrengende Arbeit schweißte die Mitglieder der OMK zusammen. Die Vorfreude auf die gemeinsame Unternehmung überwiegte die Nervosität bei weitem.

Am 1. Oktober war es dann soweit: Nach einer letzten Generalprobe machte sich die OMK auf den Weg nach Unzmarkt.
Begleitet wurden sie dabei von Bgm. Gottfried Preßler, Vbgm. Markus Prettenthaler sowie den Beiräten Franz Turner und Rudi Neßhold.

Das ist sie: Die Urkunde zur jüngsten Auszeichnung der OMK Hirschegg.

Alle Fotos: Julia Schmolli

Schon kurz nach der Ankunft erging das Kommando zur Durchführung der Marschwertung. Die OMK Hirschegg hatte den Marsch "Spielmannsgruß" von Hans Schmid vorbereitet. Obwohl für diese Wertungsstufe nicht erforderlich, wurde das Musikstück auswendig vorgetragen. Doch die Bewertungskriterien umfassen nicht nur die musikalische Darbietung, sondern auch das Auftreten der Gruppe. Hierbei wird auf die Gleichmäßigkeit der Reihen ebenso geachtet wie auch auf die korrekte Haltung der einzelnen Instrumente.
Nachdem das Programm absolviert wurde und der Bewerter das Kommando zum Abtreten gab, warteten die Musiker gespannt auf die Bekanntgabe des Ergebnisses. Der Musikverein Seckau verkürzte die Wartezeit und sorgte schnell für gute Stimmung unter den Hirscheggern. 

Zwischen Stolz, Jubel und Erstaunen:
Stabführer Edi Offner, Kapellmeister Hannes Lichtenegger, Obmann Alfred Scherr

Als schlussendlich das Ergebnis verkündet wurde, überschlug sich die Stimmung fast: Mit 92,12 Punkten lag man doch deutlich über der für die Auszeichnung relevanten 90-Punkte-Marke. Kapellmeister Hannes Lichtenegger, der gemeinsam mit Stabführer Edi Offner die Urkunde in Empfang nahm, war sichtlich stolz auf "seine" Musiker. Kein Wunder, dass dieser Erfolg gehörig gefeiert wurde!

Freude quer durch alle Generationen der OMK Hirschegg

Zusammen mit den bereits ausgezeichnet absolvierten Marsch- und Konzertwertungen führt dies zu einer ganz besonderen Ehrung: Der OMK Hirschegg winkt nun nämlich der Robert-Stolz-Preis - eine der höchsten Auszeichnungen, die der Steirische Blasmusikverband vergibt!


Zur StartseiteZur Hauptseite Musikverein