Impressum              
 
Grüß Gott und willkommen in Hirschegg!

Menschenrettung auf der Hirschegger Landesstrasse

Bericht erstellt von Andreas Guggi am 12.10.2010

Die Feuerwehren Hirschegg, Edelschrott und Pack wurden am Donnerstag, dem 30. September 2010, um 18.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der L 343 – zwischen Stampf und Hirschegg - alarmiert. "Der Lenker sei noch eingeklemmt", lautete die Einsatzmeldung. 

Feuerwehrmann Andreas Guggi der FF Hirschegg und zugleich Mitglied des Roten Kreuzes, Bezirksstelle Voitsberg – first responder - war sofort vor Ort, stieg in die Fahrerkabine ein und begann mit den Erste-Hilfe-Sofortmaßnahmen. Seitens der RK-Landesleitstelle wurde zugleich der Rettungshubschrauber des ÖAMTC - C12 - alarmiert.

Die Feuerwehren übernahmen das Sperren und das Absichern der Straße bzw. Unfallstelle und bauten den erforderlichen Brandschutz auf.

Einige Kameraden entfernten die Windschutzscheibe, um eine raschere Bergung des Verletzten zu ermöglichen. Nach der Erstversorgung des Verletzten durch den Notarzt wurde dieser  von Feuerwehrkameraden in den C 12 verbracht.

Laut Aussage des Notarztes dürfte es sich bei der Verletzung des 50-jährigen Lenkers um ein schweres Schädelhirn- und Wirbelsäulentrauma handeln. Deshalb erfolgte sein sofortiger Transport in das UKH Graz.

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der L 343 wird gerade die Asphaltdecke abgefräst und das Material zwischengelagert.

Beim Abladen dürfte der Lenker mit der Hinterachse bzw. mit dem rechten Hinterrad auf noch nicht planiertes, unbefestigtes Material gekommen sein und durch das Abkippen des Materials ist der 4-Achser-LKW umgestürzt. Der Lenker dürfte mit dem Kopf an die Säule der Fahrerkabine gestossen sein und  sich dabei schwere Verletzungen zugezogen haben.

Alle Fotos anzeigen


Zur StartseiteZur Hauptseite Freiwillige Feuerwehr